Wirtschaftsstandort

Die Gewerbetreibenden in Eichenau wissen die hohe Lebensqualität für ihre Beschäftigten und die guten Verkehrsanbindungen der Gemeinde zu schätzen. Vor den Toren der Landeshauptstadt München gelegen und mit Autobahnanbindungen in alle Himmelsrichtungen sind optimale Standortbedingungen gegeben.

Gewerbegebiet Süd

Das Gewerbegebiet im Süden der Gemeinde ist 16,5 ha groß, wovon 8 ha auf das Auslieferungslager der Firma Transgourmet Deutschland GmbH & Co.oHG entfallen. Das Gewerbegebiet wurde 1987 und 1998 erweitert. Es ist über die MVV-Buslinie an den S-Bahnhof angebunden.

Gewerbegebiet Nord (in Planung)

Im nordöstlichen Gemeindegebiet sieht der Flächennutzungsplan von Eichenau eine gewerbliche Nutzung vor. Der Gemeinderat hat für die ca. 4 ha große Fläche die baurechtlichen Eckdaten beschlossen. Aktuell wird an einer zeitnahen Realisierung des Gewerbegebietes Nord gearbeitet. Damit erschließen sich Potentialflächen für Neuansiedelungen mit direktem S-Bahn-Anschluss.

Hebesätze

Grundsteuer A: 330 %

Grundsteuer B: 330 %

Gewerbesteuer: 380 %

Schnelles Internet

Die Telekom hat ihr Netz in Eichenau 2014 mit Glasfaserhauptleitungen zu den Multifunktionsgehäusen und Kupferverbindungen zu den Hausanschlüssen („Vektoring“) ausgebaut. Damit sind bis zu 200 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen möglich, beim Hochladen beträgt das Tempo bis zu 100 MBit/s.


siehe auch

Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München