Hier entsteht unsere neue Website - nutzen Sie weiterhin noch die aktuelle Webpräsenz der Gemeinde Eichenau.

 

Hier entsteht eine neue Website.

Wirtschaft

Gewerbe
Wirtschaftsförderung
Gastronomie & Handel
Ausschreibungen
Beratung
Finanzberichte

Gewerbe

Ansprechpartner* innen

E-Mail an Wirtschaftsförderung

Petra Müller

Weigert Immobilien

Wirtschaftsförderung

Online-Veranstaltung zum Abschluss der Aktion „Zwei Orte, ein Einkauf“ – Digitale Wege zum Kunden

Mit der Online-Veranstaltung „Online-Präsenz & Social Media“ der CIMA Beratung & Management GmbH ging die erfolgreiche gemeinschaftliche Schaufensteraktion der Kommunen Puchheim und Eichenau im Zusammenschluss mit den örtlichen Gewerbeverbänden zur Belebung des Einzelhandels zu Ende.

Mit 303 Teilnehmer: innen, 44 Preise, 37 Geschäfte war die Aktion ein voller Erfolg. Die Aktion mit dem Titel „Zwei Orte, ein Einkauf – Ihr Einzelhandel in Eichenau und Puchheim / Suchen und Staunen bei der Schaufensterschnitzeljagd“ lief vom 8. bis 21. Mai 2021. Die Teilnehmer ließen sich durch die teilweise noch geltenden pandemiebedingten Schließungen und das wechselhafte Wetter nicht davon abhalten, mit dem Rad oder zu Fuß die Buchstaben in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte zu sammeln, die dann den Lösungssatz „Heimatliche Vielfalt im Einzelhandel (er)leben & unterstützen“ ergaben.  Am Samstag, 22. Mai zogen Dritter Bürgermeister der Stadt Puchheim, Thomas Hofschuster und Erster Bürgermeister der Gemeinde Eichenau, Peter Münster, die Gewinner: innen der Schaufensterschnitzeljagd per Zufallsprinzip aus der Lostrommel. Die ersten drei Gewinner: innen erhielten Einkaufsgutscheine im Wert von insgesamt 450 Euro. Zudem wurden 44 Sachpreise der teilnehmenden Geschäfte verlost.

Als Schmankerl für ihren Einsatz und das Engagement wurden die teilnehmenden Unternehmer: innen von den beiden Kommunen Eichenau und Puchheim am 23. Juni zu einer Veranstaltung zum Thema „Online‐Präsenz & Social-Media“ der CIMA Beratung & Management GmbH zu mehr Sichtbarkeit für den Einzelhandel im Online-Bereich eingeladen. „So findet die Aktion von der analogen Schaufensterpräsenz hin zu einem erfolgreichen digitalen Auftritt einen runden Abschluss und es wird ein Zeichen für den Einzelhandel gesetzt“, sagte Eichenaus Erster Bürgermeister Peter Münster in seiner Begrüßung zur Veranstaltung.

Die CIMA-Referent: innen Eva Gancarz und Achim Gebhardt zeigten Möglichkeiten auf, wie man über kurze, digitale Wege die Nähe zum Kunden gewinnt. Dabei setzten sie auf die „Dreifaltigkeit für mehr Frequenz und Umsatz“ in den Vordergrund: Sichtbarkeit, Erreichbarkeit und Erlebnis.

Bild v.l.n.r: Susanne André (CIMA), Vesna Simeunovic (CIMA) und Ingrid Steininger (Biosthetik-Salon Steiniger)

Am Ende der Veranstaltung wurden die Gewinnerinnen der Preisverlosung gezogen: Ingrid Steininger, Inhaberin des Biosthetik-Salon Steiniger, gewann einen Store Check der CIMA und Nicola Bräunling, Inhaberin der Buchhandlung Bräunling in Puchheim, gewann einen Marketing-Gutschein der Maple Marketing GmbH in Puchheim. Bei Preise wurden von der Stadt Puchheim und der Gemeinde Eichenau gestiftet.

Steigende Markttransparenz und wachsender Online-Handel führen bekanntermaßen zu neuen Herausforderungen an den stationären Einzelhandel. Die Bedeutung von Zielgruppen- und Kundenorientierung am Point of Sale für die Wettbewerbsfähigkeit von Einzelhandelsbetrieben steigt dementsprechend. Im Fokus des Store Check stehen konkrete und personalisierte Ideen, Tricks und Tipps sowie Entwicklungsperspektiven in Hinblick auf die Optimierung des individuellen Geschäftsauftritts. Betrachtet wird dabei sowohl die Verkaufsfläche innen, als auch der Außenauftritt und die Onlinepräsenz.

Ingrid Steininger zeigt sich angetan vom Store Check und dessen konkreten und unmittelbaren Nutzen: „Das hohe Niveau hat mich sehr beeindruckt. Ich wurde auf Kleinigkeiten hingewiesen, die einem durch die Betriebsblindheit nicht mehr auffallen. Mit der Umsetzung habe ich gleich begonnen. Insgesamt war die Beratung sehr hilfreich.“

 

Einzelhändler, die ebenfalls an einer Beratung Interesse haben, wenden sich bitte an die Wirtschaftsförderung:

Alexandra Gorski, Tel. 730-171 und Dr. Edigna Kessel, Tel: 730-170 oder [Klicken für E-Mail]

Store-Check – Einzelhändler-Coaching mit konkreten Mehrwert im Nachklang des erfolgreichen Schaufenster-Wettbewerbs Adventszauber 2020

Vom 29. November bis 20. Dezember 2020 wurde in Eichenau zwischen insgesamt 16 adventlich dekorierten Schaufenstern gebummelt und gestaunt. Bei der erfolgreichen Aktion des Gewerbeverbands gaben insgesamt 818 Bürger und Besucher Eichenaus ihr Votum zu den schönsten Schaufenstern Eichenaus ab. Sie wurden bei einer Auslosung mit zahlreichen Sachpreisen belohnt. Als Gewinner der Schaufenster-Aktion ging dabei ebike-hereth hervor. Aufgrund der positiven Resonanz findet eine Wiederholung des Schaufenster-Wettbewerbs vom 28. November bis 19. Dezember 2021 statt.

Das Engagement der Einzelhändler honorierte die Gemeinde Eichenau mit der Auslobung eines professionellen Store-Checks (Coaching für Einzelhändler). Pandemie-bedingt wurde Termin aufgeschoben und konnte nun endlich stattfinden.

Steigende Markttransparenz und wachsender Online-Handel führen bekanntermaßen zu neuen Herausforderungen an den stationären Einzelhandel. Die Bedeutung von Zielgruppen- und Kundenorientierung am Point of Sale für die Wettbewerbsfähigkeit von Einzelhandelsbetrieben steigt dementsprechend. Im Fokus des Coachings stehen konkrete und personalisierte Ideen, Tricks und Tipps sowie Entwicklungsperspektiven in Hinblick auf die Optimierung des individuellen Geschäftsauftritts. Betrachtet wird dabei sowohl die Verkaufsfläche innen, als auch der Außenauftritt und die Onlinepräsenz.

Monika Hereth, ebike-hereth zeigt sich begeistert vom Store-Check und dessen konkreten Mehrwert: „Beim Termin vor Ort bekamen wir zahlreiche Anregungen z.B. in den Bereichen Sortiment, Service, Ladenbau, Beleuchtung, Beschriftung. Besonders beeindruckt waren wir aber von der anschließenden Zusammenfassung der Ergebnisse in Schriftform. Auf über 10 Seiten haben wir Anregungen zum Store, der Außen- sowie Online-Präsenz erhalten. Sogar Tipps, wie wir auf Google-Bewertungen reagieren sollen. Einige davon haben wir bereits umgesetzt, weitere werden folgen. Insgesamt war das Coaching sehr professionell und hilfreich.“

Bild v.l.n.r: Monika Hereth (ebike-hereth), Vesna Simeunovic und Susanne André (CIMA), Fritz Hereth ebike-hereth.

Einzelhändler, die ebenfalls an einer Beratung Interesse haben, wenden sich bitte an die Wirtschaftsförderung:

Alexandra Gorski, Tel. 730-171 und Dr. Edigna Kessel, Tel: 730-170 oder [E-Mail]

Wirtschaftsstandort

Standort Eichenau

Die Gewerbetreibenden in Eichenau wissen die hohe Lebensqualität für ihre Beschäftigten und die guten Verkehrsanbindungen der Gemeinde zu schätzen. Vor den Toren der Landeshauptstadt München gelegen und mit Autobahnanbindungen in alle Himmelsrichtungen sind optimale Standortbedingungen gegeben.

Gewerbegebiet Süd

Das Gewerbegebiet im Süden der Gemeinde ist 16,5 ha groß, wovon 8 ha auf das Auslieferungslager der Firma Transgourmet Deutschland GmbH & Co.oHG entfallen. Das Gewerbegebiet wurde 1987 und 1998 erweitert. Es ist über die MVV-Buslinie an den S-Bahnhof angebunden.

 

Schnelles Internet

Die Telekom hat ihr Netz in Eichenau 2014 mit Glasfaserhauptleitungen zu den Multifunktionsgehäusen und Kupferverbindungen zu den Hausanschlüssen („Vektoring“) ausgebaut. Damit sind bis zu 200 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen möglich, beim Hochladen beträgt das Tempo bis zu 100 MBit/s.

Gastronomie & Handel

Ausschreibungen

Beratung

Finanzberichte