Hier entsteht unsere neue Website - nutzen Sie weiterhin noch die aktuelle Webpräsenz der Gemeinde Eichenau.

 

Hier entsteht eine neue Website.

Bürgermeisterbrief

Peter Münster

Erster Bürgermeister

Auf ein Wort

Liebe Eichenauerinnen,
liebe Eichenauer,

in den vergangenen Wochen haben sich viele von Ihnen mit dem Thema Glasfaserausbau in Eichenau nochmals beschäftigt. Landauf, landab haben wir in der Coronapandemie gelernt, dass es wichtig ist, über Internetverbindungen den Kontakt zur Außenwelt halten zu können. Die Arbeit von zu Hause aus ist in sehr vielen Fällen anders nicht möglich, auch private Kontakte und abendliche Informationsveranstaltungen haben in den letzten Monaten so stattgefunden und werden es auch zukünftig. Unser Ziel ist es, jedem Haushalt in Eichenau einen dauerhaft guten Netzzugang zu ermöglichen. Wir haben in der Vergangenheit Studien in Auftrag gegeben, die die Kosten eines Ausbaus für Eichenau auf 11 – 13 Mio Euro beziffern. Dieser Herausforderung hätte sich der Gemeinderat gestellt, wären nicht im Rahmen einer Markterkundung Anfang des Jahres die Marktteilnehmer Deutsche Glasfaser und M-net auf die Gemeinde zugegangen und hätten uns über ihre  Ausbaupläne informiert. Grundsätzlich ermöglicht das Telekommunikationsgesetz allen Interessenten, diesen Ausbau vorzunehmen, und das ohne die Gemeinde zu befragen. Allerdings ist es schwierig, die Refinanzierung des Leitungsnetzes zu erzielen, wenn mehrere Anbieter dies gleichzeitig tun. Für die Gemeinde ist es bedeutsam, dass das Netz anbieteroffen ist bzw. in absehbaren Zeiträumen wird. Dies haben uns die beiden Ausbauinteressenten zugesagt.

Ebenso wichtig ist uns, dass die Spartenleitungen links und rechts der Fahrbahn im sog. Eichenauer Modell unterhalb der Pflasterungen zu liegen kommen und die Straßen nicht beschädigen. Darüber hinaus legt die Gemeinde Wert darauf, dass die Leerrohre, die die Gemeinde seit langen Jahren verlegt, genutzt werden. Auch wenn ich verstehen kann, dass viele von Ihnen beim bisherigem Anbieter bleiben möchten, so
halte ich es doch für zweckmäßig, dem Glasfasernetz näherzutreten. Auf Dauer werden die jetzigen Netze bei steigenden Übertragungsraten mehr und mehr an ihre Grenzen geraten. Bitte wägen Sie daher Ihre Entscheidung sehr sorgfältig ab. Eine spätere anderweitige Realisierung ist zwar möglich, im Zweifel aber teurer.

Ich wünsche Ihnen einen infektionsfreien und sonnenreichen August.

Mit den besten Grüßen

Ihr
Peter Münster
Erster Bürgermeister

Sommer vor dem Rathaus