Hier entsteht die neue Website der Gemeinde Eichenau.

Gemeindebücherei

Hausanschrift:

Johanna-Oppenheimer-Platz 1
82223 Eichenau
Leitung: Frau Lehner
Telefon: 08141 82183
E-Mail an die Gemeindebücherei

 
 
 
 
 
Öffnungszeiten

Montag 15:00 – 19:30 Uhr
Dienstag 10:00 – 13:00 Uhr
und 15:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr
Freitag 10:00 – 15:00 Uhr

Aktuelle Regeln für den Büchereibesuch

Seit dem 4. April 2022 ist der Besuch der Gemeindebücherei wieder ohne 3G-Nachweis möglich.
Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der räumlichen Begrenztheit in der Bücherei gilt bis auf Weiteres:
Die Maskenpflicht bleibt! – Zutritt nur mit medizinischer Maske (ab 6 Jahren)
Bitte beachten Sie auch die Hygieneregeln und halten Sie den Mindestabstand zu anderen Besucher/innen von 2,50 m ein!

Jahresgebühr bargeldlos bezahlen

Wenn Sie die Jahresgebühr von 12 EUR (Familienausweis 18 EUR!) überweisen möchten, nutzen Sie bitte eine dieser Bankverbindungen:

Wichtige Links

DigiBObb
Bücherei-Blog
Antolin
Literaturportal Bayern
Stiftung Lesen

Angebot & Ausleihe

Anmeldung
Wenn Sie die Bücherei nutzen wollen, benötigen Sie einen Büchereiausweis. Für eine Anmeldung legen Sie bitte Ihren Personalausweis mit gültiger Adresse bzw. einen Kinder- oder aktuellen Schülerausweis vor. Neben einer einmaligen Gebühr für die Ausstellung der Ausweiskarte in Höhe von 2,50 EUR wird für Erwachsene ab dem vollendeten 17. Lebensjahr eine Jahresgebühr in Höhe von derzeit 12 EUR erhoben. Kinder erhalten ab 7 Jahren mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten einen eigenen Ausweis und können ab 10 Jahren auch das Internet nutzen.

Angebot
Die Gemeindebücherei verfügt über einen aktuellen Bestand von ca. 24 000 Büchern, Zeitschriften, Spielen, CDs DVDs und Hörbücher sowie interaktiven Medien und Lernhilfen auf CD-ROM. Eine Tageszeitung und zwei kostenlose Internetplätze ergänzen das Angebot.

Seit Januar 2009 verfügt die Bücherei über einen Online-Zugang, der auch außerhalb der Öffnungszeiten Medienrecherche und weiteren Bücherei-Service ermöglicht.

Eichenauer BuchHaltestelle

Bereits seit Mai 2017 steht die gelbe Telefonzelle auf dem Bahnhofsplatz. Am 7. Juli 2017 wurde unsere „Eichenauer BuchHaltestelle“ offiziell eingeweiht und Ihrer Bestimmung übergeben. In dem sogenannten „offenen Bücherregal“ finden interessierte Leser jederzeit Bücher zum Ausleihen, zum Tauschen und zum Lesen. Jeder kann dort Bücher – bevorzugt aus dem Unterhaltungsbereich einstellen, also Romane, Kurzgeschichten, Krimis, Biographien u.m. Nicht gedacht ist die BuchHaltestelle als Sammel- oder Abstellmöglichkeit für „schwergewichtige“ oder veraltete Enzyklopädien und Sachbücher etc.

Unsere Eichenauer BuchHaltestelle wird, seitdem sie am Bahnhofsplatz steht, fleissig genutzt und erfreut sich hoher Beliebtheit. Bücher werden entliehen, getauscht und gespendet. Leserinnen und Leser nutzen die Mini-Außenstelle der Gemeindebücherei aber auch als Treffpunkt und führen angeregte Buchgespräche. Rechtzeitig vor der Eröffnung wurde die gelbeTelefonzelle der Telekom durch Aufkleber bestückt und ist seither als Eichenauer BuchHaltestelle unübersehbar.

Das Projekt, das von der Gemeinde getragen und finanziert, von Kulturreferentin Celine Lauer begleitet und vom Förderverein für kulturelle Bildung in Eichenau im LK FFB e. V. angeregt wurde, konnte nach fast zweijähriger Wartezeit auf eine gelbe Telefonzelle im Jubiläumsjahr der Gemeindebücherei verwirklicht werden. Zukünftig wird sich die Gemeindebücherei Eichenau mit Unterstützung des Fördervereins für kulturelle Bildung um den Bestand und die Pflege der Eichenauer BuchHaltestelle kümmern.

Die offizielle Eröffnung fand am Freitag, 7. Juli 2017, ab 18 Uhr, statt. Erster Bürgermeister Peter Münster übergab zusammen mit der Leiterin der Gemeindebücherei Gisela Lehner und Kulturreferentin Celine Lauer die Eichenauer BuchHaltestelle ihrer eigentlichen Bestimmung. Ideengeber Dr. Michael Gumtau vom Förderverein für kulturelle Bildung war ebenfalls anwesend. Am Spätnachmittag hatten sich bereits Bücherfreunde in der Eichenauer Gemeindebücherei am Oppenheimer Platz eingefunden, um von dort einige Bände der zahlreichen Bücherspenden oder auch ihre eigenen Bücher zur BuchHaltestelle zu bringen.

Neuigkeiten

Frühjahrsausstellung
„Kleine Tiere – großer Nutzen“
Eine Wanderausstellung des Büchereiverbandes Oberbayern, ergänzt mit zahlreichen Büchern aus dem eigenen Bestand, widmet sich dem aktuellen Thema
„Gemeinschaft Insekten, Vögel, Menschen“
Dazu gibt es eine Hörstation, eine Mal- und Ratestation für Kinder, eine Bücher-Rallye (für Kinder im Grundschulalter) sowie ein kleines Bienen-Quiz.
Auch zum Thema Artenschutz und Naturgarten gibt es umfangreiche Informationen für kleine und großer Gärtner*innen.
Die Preisverlosung der Bücherrallye findet am Freitag, den 24. Juni 2022, um 15 Uhr in der Bücherei statt.

Krieg in der Ukraine – Bibliotheken zeigen Solidarität

Zuverlässige Informationsquellen mit Hintergründen, Medientipps & Hilfsangeboten Am 24. Februar 2022 hat Russland einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine begonnen. Über den Deutschen Bibliotheksverband solidarisieren sich auch die Bibliotheken mit der Ukraine. Bibliotheken als Orte der Begegnung und des Zusammenhaltes unterstützen Menschen gerade auch in Zeiten, in denen die freiheitlichen Werte unserer offenen, pluralistischen und toleranten Gesellschaft gefährdet sind. In Bibliotheken als Orte der gelebten Demokratie können Menschen ihr Recht auf freie Meinungsäußerung, politische Meinungsbildung und gesellschaftliche Teilhabe ausüben. Sie ermöglichen den Zugang zu seriösen Quellen. Über den folgenden Link gelangen Sie auf die entsprechende Seite der Stadtbibliothek München, die laufend aktualisiert wird. Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Kolleginnen und Kollegen für diese wichtige Arbeit! Informationen der Münchner Stadtbibliothek hierzu